Akutes Koronarsyndrom in der Notaufnahme – Rule in und Rule Out

20 Mio. Menschen werden in Notaufnahmen Europas und den USA jahrlich mit Verdacht auf Akutes Koronarsyndrom (ACS) untersucht. Welche Strategien zum sicheren Ausschluss werden in eurem Krankenhaus angewendet?

Judd Hollander hat in einem sensationellen Artikel 6 Biomarker-Strategien zusammengefasst, mit denen ein potentielles ACS bei der Majorität der Patienten ausgeschlossen werden kann.

Diese Strategien stellen Risiko-Stratifizierungen dar, die nur in Zusammenhang mit der klinischen Untersuchung, nach Ausschluss eines eindeutigen STEMIs und im Optimalfall an die lokalen Prozeduren angepasst werden sollten.

„…there are no false-positive troponin elevations.“ (1)

Zum Artikel: http://circ.ahajournals.org/content/134/7/547? download=true

Image uploaded from iOS (2).jpg

 

  1. Hollander JE. Managing troponin testing [printed online ahead of print June 25, 2016]. Ann Emerg Med. doi: 10.1016/j.annemergmed. 2016.05.023. http://www.annemergmed.com/article/S0196- 0644(16)30203-7/abstract. Accessed June 1, 2016.

 

Höhenmedizin

Kenntnisse über Höhenmedizin sind nicht nur für die Präklinik sondern auch für die Notaufnahme essentiell. Oft hilft ein rascher Abstieg, um die Symptome zu lindern bzw. das Verschlechtern von AMS (Acute Mountain Sickness), HAPE ((High Altitude Pulmonary Edema) und HACE (High Altitude Cerebral Edema)  zu verhindern. HAPE und HACE sind jedoch potentiell lebensbedrohlich und führen unbehandelt zum Tod, daher sollten Notfallmediziner den Pathomechanismus und die Therapie beherrschen.

Wir haben für euch einen Infograph über die wichtigsten Infos über Höhenmedizin erstellt.

Image uploaded from iOS (1).jpg